Joan Chen

Year of the Hare, 2011

the year began with unlucky omens
the rat tore a leg from the blackbird
and dragged her into his nest
And when the snow had thawed
the hedgehog that came all summer
to lick my brotherís hand and get cat food
lay dead on the muddy ground
her intestines dragged from the carcass
the bowels a garland for the birds
Then, one night, we listened to the news
and learned about the melt-down that was under way
in Japanís North East
as the big wave receded
Four hundred times the normal level of radioactivity
in precincts across the mountains!
How bad will it get
when  itís already so bad
a few hours after the accident?
Human beings can be so proud
And instead of being exposed only
to the whims of nature
they create their own sorrows
on top of it
Yes, the year began with unlucky omens
But forget superstititions of the old type
Itís our new superstitious beliefs
in the controllable perfection of our technologies
that makes us suffer
beyond all bounds
If I was a hare today
I would hide
in the meadows far away
where no people
ever tread

                      March 14, 2011  3:55 p.m.

 

Joan Chen

Jahr des Hasen, 2011

Das Jahr begann mit schlechten Omen 
Die Ratte riß der Amsel ein Bein aus
und zog sie in ihren Bau
Und als der Schnee getaut war
lag der Igel, der den Sommer hindurch kam
um meines Bruders Hand zu lecken und Katzenfutter zu kriegen
tot auf dem schlammigen Boden
die Eingeweide aus dem Körper gezogen
das Gedärm eine Girlande, für die Vögel
Dann, eines Nachts, hörten wir die Nachrichten
und erfuhren, daß eine Kernschmelze im Gang war
in Japans Nordosten
als die große Welle zurückwich
Vierhundert Mal höher als normal, die Radioaktivität
in den Bezirken jenseits der Berge!
Wie schlimm wirdís werden
wennís jetzt schon so schlimm ist
wenige Stunden nach dem Unfall?
Menschen können so stolz sein
Und statt nur den Launen
der Natur ausgeliefert zu sein
schaffen sie sich ihr eigenes Leid 
noch obendrein
Ja, das Jahr begann mit schlechten Omen
Aber vergiß den Aberglauben der alten Sorte
Es ist unser neuer abergläubischer Glaube
in die kontrollierbare Perfektion unsrer Technologien
der uns leiden macht
über alle Maßen
Wenn ich heute ein Hase wärí
würdí ich  mich verstecken
in Wiesen weit weg
wo keine Leute
je schreiten

                      14.März 2011  3:55 p.m.
                  (übersetzt aus dem Engl. um 4:43 p.m.)

 

                                                                                     Go to next page
 
 
 

*